Die kalte, teils eisige und windige Witterung verzögerte den Transport und die Montage der Rotorblätter immer weiter. Am 16. Januar war es dann soweit: Die Nabe war montiert und das erste Rotorblatt konnte auch noch an diesem Tag befestigt werden.

Die beiden weiteren Rotorblätter folgten dann in den nächsten Tagen, sodass am 20. Januar die Anlage fertig montiert war.

Nun werden noch die letzten Kabel verlegt, bevor Ende Januar die Inbetriebnahme-Arbeiten starten. Ab Mitte/Ende Februar könnte die Anlage dann in Betrieb gehen.

Die Montage des ersten Blattes hat Wolfgang Weniger wieder eindrucksvoll festgehalten. Herzlichen Dank für dieses Foto!

 

WordPress Cookie Plugin by Real Cookie Banner