Windpark Altheim III

Kurzbeschreibung

Durch die Erfahrungen der Windparks „Altheimer Höhe  I und  II“ sowie des Windparks „Großer Wald Hettingen/Rinschheim“ ist uns das Potenzial der dazwischenliegenden Fläche durchaus bekannt gewesen. Folglich haben wir das Gelände zwischen den beiden Parks untersucht, um alle potenziellen Standorte zu identifizieren. Ziel war es, entlang des Höhenzuges zwischen Altheim und Waldstetten 5-7 Anlagen zu errichten. Im Planungsverlauf wurde klar, dass im Bereich unmittelbar nördlich von Altheim keine Anlagen möglich sein werden, weshalb sich die Planung in die Einzelanlage Standort 10 im Osten, sowie den Windpark Altheim III im Westen aufteilte.
Diese große Umplanung sorgte dafür, dass umfassende naturschutzrechtliche Nachuntersuchungen nötig waren. Das Projekt kann frühestens 2025 realisiert werden.

Aktuelle Phase: Genehmigungsphase50%
50%

Anlagensteckbrief

Anzahl WEA5
AnlagentypENERCON E160 EP5 E3
Nennleistung5,56 MW
Nabenhöhe166,6 m
Rotordurchmesser160 m
Ertrag/Jahr (voraussichtlich)58 Mio. kWh
Inbetriebnahme (voraussichtlich)Q4 2025

Nun ist es so weit: Nach monatelanger Arbeit konnten wir unseren BImSchG-Antrag für den Windpark Altheim III endlich abgeben!

Nun heißt es warten, bis die Rückmeldung da ist.

Bis dahin halten wir die Füße aber nicht still: Es sind weitere Untersuchungen, Detailplanungen und Gespräche notwendig, um die Umsetzung später so reibungslos wie möglich zu gestalten.
Außerdem gilt es noch den Bau des Umspannwerks zu bewerkstelligen, das für den Windpark errichtet werden muss.

Durch die allgemeine Vorprüfung im Februar 2022 hat sich ergeben, dass der Windpark doch ins “große Verfahren” mit Umweltverträglichkeitsprüfung gehen muss. Hierzu werden aktuell noch die letzten Unterlagen angepasst. Anschließend kann der Antrag nach Bundesimmissionsschutzgesetz eingereicht werden.

Parallel dazu arbeiten wir an der Realisierung eines Umspannwerks, welches die Anlagen zum Einspeisen in das 110 kV Netz benötigen werden. Dieses wird voraussichtlich auch 2025 errichtet.

Puh, das war wieder einmal knapp. Kurz vor der „Notbremse“ ist es uns am 17.04.2021 im dritten Anlauf mit strengen Hygieneauflagen gelungen, eine Bürgerinformationsveranstaltung in der Kirnau-Halle in Altheim durchzuführen. Hierzu waren circa 45 Besucher, inklusive Ortschaftsräte anwesend. Wir haben über den aktuellen Planungsstand informiert und konnten einige Updates geben, die mittlerweile auch in der Vorhabensbeschreibung eingepflegt sind.

Nach unserer Präsentation wurden noch viele Fragen gestellt. Besonders die Themen Waldrodung und optische Belastung kamen zur Sprache. Weiterhin stand das Thema „Was haben die Altheimer davon?“ und damit einhergehend Bürgerenergie im Mittelpunkt der Diskussion. Wir möchten uns an dieser Stelle für die faire und sachbezogene Art der kritischen Rückmeldungen bedanken, das ist beim Thema Windkraft nicht immer ganz selbstverständlich.

Wir hoffen, die Anwesenden konnten sich ein ausführliches Bild zu uns und unserem Projekt machen. Wenn Sie an der Veranstaltung nicht teilnehmen konnten, möchten wir Sie gerne ermuntern, weiterhin Fragen oder Anregungen per Mail an info@wp-altheim-3.de  zu schicken.

Wie geht es nun weiter?

Der nächste große Schritt ist für uns das Votum des Ortschaftsrates Altheim. Sollte dieses positiv ausfallen, so können wir mit möglichen Anlagenherstellern Vertragsverhandlungen zum Ziel führen, und uns anschließend mit den Themen Finanzierung und BImSChG-Antrag beschäftigen.

Wir sind weiterhin überzeugt, dass „Altheim III“ wirklich ein tolles Projekt ist und freuen uns auf die spannende Phase, die nun vor uns liegt.

Cookie Consent with Real Cookie Banner