Etwas später als ursprünglich geplant startete Anfang August der Aufbau des Betonturm-Teils.

Ein Turm-Segment besteht aus 3 Teilen, die vor Ort verschraubt und dann mit dem Kran als Ganzes in Position gebracht werden. Die Segmente sitzen erst einmal lose aufeinander, bis sie dann im Anschluss an den Aufbau mit sogenannten Spannlitzen verspannt werden.

Insgesamt haben die 30 Turm-Segmente inkl. Flansch für den darauf montierten Stahlturm eine Höhe von knapp 86 m. Somit steht nun schon über die Hälfte des Turms.

Im Zuge des Turmbaus wurde auch das sogenannte E-Modul, die Schaltzentrale der Windkraftanlage, eingebaut.

WordPress Cookie Plugin by Real Cookie Banner